GOOGLE UND DER 21.04.2015

"Ab dem 21. April gilt die Optimierung für Mobilgeräte auch als Rankingsignal. Diese Änderung wirkt sich auf mobile Suchanfragen in allen Sprachen weltweit aus. Daher werden Nutzer bei Suchanfragen eher hochwertige Ergebnisse erhalten, die sowohl für ihre Anfragen relevant als auch für ihre Geräte optimiert sind."

 

Diese Meldung stammt aus dem offiziellen Webmasterbog von Google und damit ist klar, dass die Optimierung einer Webseite für mobile Endgeräte immer wichtiger wird. Dieses Update wird Auswirkungen auf die Ergebnisse von Suchen auf Smartphones und Tablets haben, aber auch Auswirkungen auf die Desktop-Suche sind denkbar.

Werden Beispielsweise Links einer Webseite verschickt und der Empfänger sieht sich diesen Link auf seinem Smartphone an und ist mit dem Ergebnis aufgrund der Darstellung nicht zufrieden, kann Google daraus seine Schlüsse ziehen. Auch kann es zu verärgerten Kunden kommen, wenn eine Webseite auf dem Desktop gefunden wird, mobil aber nicht angezeigt wird oder schlecht lesbar dargestellt wird. Das kann User sehr frustrieren.

Hier empfiehlt sich auf jeden Fall entweder eine separate mobile Version seiner Webseite zu haben oder seine Webseite in  responsivem Webdesign zu programmieren. Diese Programmierung erlaubt die Anpassung des Designs an verschiedenste Bildschirmauflösungen und sorgt so für eine durchgängig gute Usability.

Sie haben noch keine mobile Webseite? Sprechen Sie uns gerne an, wir helfen Ihnen gerne mobil durchzustarten.